AUF’S GRÜN FÜR HENNEF

GCRS veranstaltet Charity-Golfturnier zu Gunsten beider Hennefer Stiftungen

Aus der Idee Ende vergangenen Jahres im gemeinsamen Arbeitskreis beider Stiftungen, beim Golfclub Rhein-Sieg (GCRS) einmal anzufragen, ob nicht die Möglichkeit bestünde ein Golfturnier zu Gunsten der Kinder- und Jugendstiftung sowie der Bürgerstiftung Altenhilfe zu veranstalteten, wurde dank der überzeugenden Unterstützung Christoph Schlechtriems sowie Sissis Vassiliadis ganz schnell ein konkreter Termin und so fand am vergangenen Sonntag unter dem Slogan „Auf“s Grün für Hennef“ das perfekt organisierte Charity-Golfturnier statt.

Wenn auch bis kurz vor Meldeschluss die Zahlen noch nicht ganz so überzeugend wirkten, ging letztendlich am Sonntagvormittag bei schönstem Frühlingswetter mit rund 70 SpielernInnen doch ein gut besetztes Feld an den Start. Viel Erfolg wünschte im Vorfeld auch Bürgermeister Klaus Pipke, der vor dem Kanonenstart noch einmal betonte, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement beider Hennefer Stiftungen für Jung und Alt sei. „Das Turnier ist eine wirklich tolle Aktion und ich bin beeindruckt, wie engagiert hier gemeinsam an einem Strang gezogen wurde und wir großartig die Vorbereitungen gelaufen sind.“, so Pipke. Denn neben einem glanzvollen Abendprogramm wartete nicht alleine der zu spielende 18-Loch-Kurs an diesem Sonntag auf die GolferInnen, vielmehr gab es am Loch 3 eine weitere sportliche Herausforderung: für einen Einsatz von jeweils 5 Euro konnte jeder gegen einen der Top Drei aus der Jugendmannschaft des GCRS antreten und so wurden Niclas Petermann (0,1), Niklas Breidung (3,0) und Leona Vassiliadis (4,0) bei diesem Par 3 gleich von fast allen Flights herausgefordert und mussten sich lediglich sechs SpielernInnen geschlagen geben.

Nach erfolgreich absolvierter Runde erwartete zum Abschluss ein kulinarisches Grillbuffet der Clubgastronomie die SpielerInnen, dass musikalisch von wunderbar chilliger Live-Musik des Hennefer Trios „Jazzkrönung“ stilvoll untermalt wurde. Zudem hatten Thomas Wallau und Martina Wirtz im Vorfeld tatkräftig die Werbetrommel für das Golfturnier gerührt und neben großzügigen Geldspenden rund 50 hochwertige Preise für die mit 300 Losen bestückte Tombola von ortsansässigen Unternehmen und Einzelhändlern organisieren können. Ein weiteres Highlight zum Tagesende war eine Versteigerung dreier ganz besonderer „Präsente“: ein Aufstiegsshirt mit allen Spielerunterschriften des 1. FC Köln, ein exklusiver Kochkurs mit drei-Sterne-Koch Dieter Müller sowie ein Wohnzimmerkonzert mit Achim Petry – mit Auktionator Hans Peter Lindlar ein erfrischend charmantes Erlebnis, dass beeindruckende Höchstgebote mit sich brachte. Alles in allem stand am Ende dieses gelungenen Charity-Golfturnieres dank aller Organisatoren, Sponsoren und TeilnehmerInnen eine unglaubliche Summe von 14.500 Euro auf dem offiziellen Spendenscheck, den Präsident Thomas Meyer am Abend sichtlich stolz in Händen hielt. „Ich bin sprachlos.“, war Thomas Wallaus erste Reaktion. „Wir haben das so niemals erwartet.“, freute sich der Vorsitzende der Bürgerstiftung Altenhilfe. „Das am Ende des Tages eine derartige Summe herauskommt, zeigt aber, dass die Idee gut war und wir mit dem GCRS den richtigen Partner gefunden haben.“, so Wallau. Auch Uschi Yogeshwar war begeistert und dankte als stellvertretende Vorsitzende der Kinder- und Jugendstiftung all denjenigen, die zu dieser großartigen Spendensumme beigetragen haben.

Der Wunsch nach einer Wiederholung dieser besonderen wie erfolgreichen Veranstaltung stand dann auch von vielen Seiten bereits an diesem Abend schon im Raum…

Ulli Grünewald, im Mai 2019

Zurück zur Übersicht