Pitchmarken richtig ausbessern

[vc_gcrs_textbox2 title=“Pitchmarken richtig ausbessern“ image_gcrs_url=“860″]

Balleinschlaglöcher (Pitchmarken) auf dem Grün sollten umgehend repariert werden, gleich ob diese vom Ball des Spielers verursacht wurden oder nicht. Dies verlangt nicht nur die Etikette. Folgen von nicht reparierten Pitchmarken sind eine untreue Putt-Oberfläche und eine laufende Verschlechterung der Grüns durch Einwanderung von Moosen und insbesondere von Poa annua. Eine geschädigte Grasnarbe ist zudem besonders anfällig gegenüber Pilzerkrankungen.

Bild 1: Benutzen Sie eine geeignete Pitchgabel…

Bild 2: …und drücken Sie die Kanten des Einschlagloches…

Bild 3 : …mit leichten Drehbewegungen an mehreren Stellen zusammen. Mitte des Einschlagloches NICHT anheben.

Bild 4: Danach die reparierte Stelle mit dem Putter gefühlvoll einebnen.

Bildquelle: GCSAA

[/vc_gcrs_textbox2]

Diesen Beitrag teilen

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart